Für den Vereins- und Schulsport, so hat Bad Liebenwerdas Wonnemar-Hausleiter Olaf Kochan erklärt, wird am 6. September das 25-Meter-Becken wieder eröffnet. Am 1. Oktober und damit einen Monat später als ursprünglich geplant soll das gesamte Haus wieder für die Öffentlichkeit zugänglich sein.
Der Start für den Schul- und Vereinssport soll auch genutzt werden, um wieder Schwimmkurse anbieten zu können. Denn wegen coronabedingeter Schließung gibt es da ein erhebliches Defizit.

Corona hat die Zahl der Nichtschwimmer erhöht

Das rbb-Fernsehen hatte mit Hinweis auf Zahlen der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) berichtet, dass im vergangenen Jahr in Brandenburg 422 Erstschwimmer angeleitet wurden – ein Rückgang um 70 Prozent gegenüber 2019. Da seien es noch 1417 Menschen, die Schwimmunterricht bekamen, gewesen. Die Sportjugend Brandenburg gehe zudem von 6000 Drittklässlern aus, die noch nicht Schwimmen gelernt haben.

Schwimmkurse: Gruppenkurse und Einzelstunden

In Bad Liebenwerda werden diese ersten Kurse angeboten: In der Zeit vom 6. bis 23. September findet der Kurs 1 am Montag,Mittwoch und Freitag jeweils von 15 bis 16 Uhr und der Kurs 2 an den gleichen tagen von von 16.30 bis 17.30 Uhr statt. Für die insgesamt neun Trainingseinheiten entstehen Kosten von 110 Euro.
Ab 7. September soll es zudem Einzelschwimmkurse immer dienstags und donnerstags von 15 bis 16 und 16.30 bis 17.30 Uhr geben. Je Übungsstunde wird es maximal zwei Teilnehmer geben; Kosten 35 Euro. Anmeldungen und Fragen werden unter der Email-Adresse badliebenwerda@wonnemar.de entgegengenommen.