| 19:49 Uhr

Wir helfen
Fiona – bald kommt Dein Transporter!

Dirk Gemeinhardt (vorn) und Klaus Schmidtchen helfen beim Plinsebacken für den guten Zweck.
Dirk Gemeinhardt (vorn) und Klaus Schmidtchen helfen beim Plinsebacken für den guten Zweck. FOTO: Frank Claus / LR
Elsterwerda. Große Plinsen-Backaktion von „Wir helfen!“ und den Lions spielt bei der Suppenmeile 1018,36 Euro ein.

Riesenandrang herrscht während der 11. Suppenmeile am gemeinsamen Stand der „Wir-helfen!“-Aktion und des Lionsclubs Elsterwerda-Bad Liebenwerda. Dort werden Plinse für den guten Zweck gebacken. Viele Besucher nehmen mehr als eine halbe Stunde Anstehen in Kauf. Uhrmachermeister Klaus Schmidtchen, Autohaus-Seniorchef Wilhelm Neustadt, die Versicherungsspezialisten Dirk Gemeinhardt und Frank Müller, Apotheker Stephan Creuzburg und Ralf Wiedemann von der gleichnamigen Hauskrankenpflege schwingen die Kellen und backen Plinse ohne Unterbrechung.

Susann Michalk, Chefin von Wir-helfen!“, und Silke Kerbach vom Beirat – beide von der LR Medienverlag und Druckerei GmbH, hören viel Zustimmung: „Eine tolle Aktion.“ Susann Michalk: „Für den guten Zweck haben zahlreiche Leute noch zusätzlich gespendet.“ So auch die Familien Thiemig und Kühne aus Elsterwerda, die 20 Euro in die Spendenbox gesteckt haben.

Insgesamt 1018,36 Euro kommen am Ende zusammen – ein traumhaftes Ergebnis. Exakt 1000 Euro werden Fiona aus Kraupa zugute kommen. Das sechsjährige Mädchen sitzt im Rollstuhl und benötigt, um zukünftig in ihrem schweren elektrischen Rollstuhl von A nach B zu kommen, einen Transporter. Das gebrauchte Fahrzeug kostet etwas mehr als 20 000 Euro. Stephan Creuzburg, zugleich Schirmherr der Hilfsaktion: „Wir sind unserem Ziel jetzt ganz nah. Es ist unglaublich, mit wie viel Herz Menschen der Region helfen. Allen herzlichen Dank!“

Für Fiona und ihre Mutter Corina Patek wird damit die Gewissheit immer größer: Bald ist das Transportproblem gelöst.

Wir helfen mit Pfad ohne Schatten
Wir helfen mit Pfad ohne Schatten FOTO: LR