| 02:36 Uhr

Willkommen in der "Bananenrepublik" Bad Liebenwerda

Ein Bild fürs Urlaubsmagazin: Südseefeeling in Bad Liebenwerda. Gudrun Berger freut sich mit Sylvia Suhr und ihrem Sohn Jens Berger.
Ein Bild fürs Urlaubsmagazin: Südseefeeling in Bad Liebenwerda. Gudrun Berger freut sich mit Sylvia Suhr und ihrem Sohn Jens Berger. FOTO: Berger
Bad Liebenwerda. Donnerwetter! Ist das nicht ein Prachtexemplar? Gewachsen ist die Bananenpflanze auf dem Grundstück von Jens Berger und Sylvia Suhr in Bad Liebenwerda. Zunächst hat die Bananenstaude drei Jahre im Kübel gestanden, "wo sie überhaupt nicht wachsen wollte", wie Sylvia Suhr berichtet. Frank Claus

Als sie vor zwei Jahren direkt in den Garten gepflanzt wurde, ging die Post ab. Sie ist jetzt fast fünf Meter hoch und benötigt in den Sommermonaten reichlich Wasser. "Dabei hilft unsere Omi Gudrun Berger." Doch wie kommt sie über den Winter? "Wir haben die Pflanze im vergangenen Winter im Boden gelassen und nur die Blätter über dem Stamm abgeschnitten. Damit hat sie im Frühjahr wieder einen Wachstumsvorsprung. Als Frostschutz haben wir uns ein Haus aus dickem Styropor mit Latten und Folie gebaut." Und nicht nur das: Um die Pflanze kommt trotz des Hauses noch eine Pflanzenheizung mit Frostschutzwächter, der bei Minusgraden die Heizung einschaltet.

Also: bislang alles Banane mit der Banane.