Die praktische Seite ist wichtig: „Wir haben gesehen, wie man Kunststoffe durch Verbrennen unterscheiden kann“ , sagt Julia Reinke. Die verschiedenen Materialien hätten danach unterschiedlich gerochen. Später legten die Mädchen selber Hand an: Schreibtischkartenhalter haben sie gebastelt - natürlich aus Kunststoff.
In den Fränkischen Rohrwerken Schwarzheide erfuhren die Mädchen alles über die Entstehung von Rohren, angefangen beim Granulat. „Ein Rohr hatte einen Durchmesser von sieben Metern“ , sagt Julia Rei nke beeindruckt. „Die Granulate durften wir anfassen, manche waren weich, andere kühl“ , beschreibt sie. (cd)