| 02:38 Uhr

Weitere Hilfe für Yanick angekündigt

Elsterwerda. Die Hilfswelle für den elfjährigen Yanick Hofmann aus Elsterwerda – er ist an Tetraparese erkrankt und wünscht sich ein neues Tandem-Therapierad – kommt ins Rollen. Sein altes ist für ihn zu klein geworden. Frank Claus

Krankenkassen und Sozialamt, so die Eltern, haben die Finanzierung eines neuen Rades - Kosten etwas mehr als 10 000 Euro - abgelehnt. Dabei würde es helfen, die zunehmende Lähmung der Gliedmaßen aufzuhalten.

Nachdem sich die EEC Magpies, ein neugegründeter American Football Verein, an die Spitze gestellt hat und am 16. September ein Benefizspiel auf dem Elsterwerdaer Holzhof durchführen will, gibt es weitere Initiativen. Eine größere Firma in Elsterwerda wird sich in diesen Tagen mit den Eltern in Verbindung setzen, und die Spendenmodalitäten vereinbaren. Aber es sind auch die kleinen Aktionen: Im Café Beeg in Bad Liebenwerda hat eine Besucherin die Aktion mitbekommen und zehn Euro in die Spendenbüchse gesteckt. Der Mühlberger BVB-Fanklub "Die Bomätscher" will dem kleinen BVB-Fan Yanick auch eine Freude machen: "Wir organisieren eine Fahrt zu einem BVB-Heimspiel."