ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:47 Uhr

Weitere Details zur Messerattacke

Elsterwerda. Ein Polizist hat am Dienstagabend in Elsterwerda auf einen 36-jährigen Mann geschossen, der ihn nach Polizeiangaben mit einem Messer angegriffen hat. Nach Angaben von Oberstaatsanwalt Horst Nothbaum hatte der Mann die Polizei selbst gerufen und erklärt, er werde von seiner Lebenspartnerin in der Wohnung bedroht. Frank Claus

Als die Polizei eintraf, verbarrikadierte sich der Mann. Die Feuerwehr wurde zur Türöffnung hinzugezogen. Später hat sich der Mann dem Staatsanwalt zufolge selbst mit einem Messer verletzt. Versuche, ihn zu beruhigen und die missliche Lage zu beenden, scheiterten. Die Staatsanwaltschaft prüft nun, ob der Polizist aus Notwehr geschossen hat. Der Angreifer war nicht lebensbedrohlich verletzt worden.