| 01:06 Uhr

Weiter „zwischen Himmel und Erde“

SAATHAIN.. Den Menschen über und unter der Erde zeigt E. R. N. A aus Altenau bei Mühlberg. Verwachsen und verwurzelt mit der Natur, bevölkert der vor allem weibliche Mensch „Weites Land“ , zeigt die Begehrlichkeiten und den sexuellen Kampf der Geschlechter. Jürgen Weser

Ihre in Mischtechnik ausgeführten Bilder in der Saathainer Ausstellung sind hintersinnige Ereignisbilder, auf denen Phantasiewelten mit aus Wurzeln sprießenden Köpfen Mund an Mund züngeln, sprießende Phallussymbole emporragen, das begehrliche Weib Selbstbewusstsein und pralle Lebenslust zeigt. Die illustrativen Bilder mit Blick für das originelle Detail in ausgeprägter Farbigkeit mit dominierendem Rot unterstreicht E. R. N. A. s erlebnishungrige Welt „Zwischen Himmel und Erde“ , wie sie die Bilderfolge nennt. Passend dazu zieht die Künstlerin auch die Blicke der Betrachter auf ihre phantasievollen Vagina-Keramiken als „Stielblüten“ . Erotik ist bei E. R. N. A. immer ganz selbstverständlich als erfüllender Bestandteil des Lebens dargestellt.

Serie Künstler des Landkreises
 Seit Mitte Juni zeigen 14 bildende Künstler des Elbe-Elster-Kreises Arbeiten zum Thema „Weites Land“ in der Gutshalle Saathain. Die Exposition der Berufskünstler ist bis Ende August täglich (außer montags) von 10 bis 17 Uhr zu sehen. Die RUNDSCHAU möchte mit der Vorstellung von Arbeiten einzelner Künstler Lust machen auf einen Besuch in Saathain. (jw)