| 02:42 Uhr

Wein wird in der Sauna verkostet

Der Weinberg von Rico Leonhardt aus Bad Liebenwerda braucht zu jeder Jahreszeit Aufmerksamkeit, Pflege und Hingabe.
Der Weinberg von Rico Leonhardt aus Bad Liebenwerda braucht zu jeder Jahreszeit Aufmerksamkeit, Pflege und Hingabe. FOTO: Mona Claus/mcl1
Bad Liebenwerda/Lauchhammer. Bad Liebenwerdas Jungwinzer Rico Leonhardt geht kreative Vermarktungswege und geradewegs in eine Sauna nach Lauchhammer. Mona Claus / mcl1

Erholung und Entspannung kennt viele Varianten. Die einen ziehen es vor, wandern zu gehen oder treiben Sport, um den Kopf freizubekommen, wieder andere besuchen die Sauna oder lassen den Tag einfach bei einem guten Glas Wein ausklingen.

Letzteres - zwischen einzelnen Saunaaufgüssen Wein verkosten - das ist am 3. März im Hallen-Freizeitbad Lauchhammer möglich. "Für guten Wein muss keiner mehr in die Ferne reisen, denn auch in unserer Region reifen edle Tropfen heran", erklärt Jungwinzer Rico Leonhardt aus Bad Liebenwerda selbstbewusst. Und er schließt damit die Initiativen seiner Weinbau-Kollegen in Schlieben, Lausitz, Großräschen und Senftenberg mit ein.

Zwischen entspannenden Sauna-Aufgüssen erfahren die Gäste bei einer Verkostung verschiedener Weine vom Weingut Leonhardt mehr über die Arbeit eines Winzers, die verschiedenen Rebsorten und über die Herstellung des Weines. Im Gepäck wird der Kurstädter am 3. März einen fruchtigen Kerner haben, daneben den Lieblingswein der Bad Liebenwerdaer, den beerigen Bronner. Beide Jungweine mit einem Alkoholgehalt von zwölf Prozent sind Abfüllungen aus dem Jahr 2016. Wein Nummer 3 - verkostet wird von Trocken zu Halbtrocken und von Weiß zu Rot - ist ein Cabernet Cortis aus dem Jahr 2015.

Der Jungwinzer sieht diesem Termin gelassen entgegen. Viel mehr macht er sich gerade Gedanken über die Kleiderordnung - "Ich freue mich, weil es mal etwas ganz Anderes ist. Meinen Wein gibt es sonst an der Tankstelle meiner Familie, warum also soll das in der Sauna nicht auch klappen", erklärt der junge Mann lachend. Kreativen Vermarktungswegen steht er offen gegenüber, ob nun bei Weinfesten wie in Bad Liebenwerda oder bei der Grünen Woche in Berlin. Saunagäste zahlen für die Zeit von 18 bis 23 Uhr einen Zuschlag von sechs Euro.

Neben seinem Job im Familienunternehmen baut der zweifache Vater gerade ein Haus. Der Weinberg ist sein Hobby. Zu Wochenbeginn war er gerade dabei, Dung auf dem Weinberg zu verteilen. Mit dem Rebschnitt möchte er noch etwas warten, schließlich wisse keiner, was die Eisheiligen im Gepäck haben.

Nach einer ersten Bestandsaufnahme hat der Wein den Winter bislang gut überstanden, schätzt der Winzer ein. Ob das auch auf den empfindlichen Silvaner zutrifft, werde der Austrieb zeigen. Im Berg fielen die Temperaturen bis minus 16 Grad. Vorsorglich hat er deshalb die Veredlungsstellen angepflügt.

Lohn der Mühen ist für den Freizeitwinzer Rico Leonhardt der Traubensaft vom eigenen Weinberg.
Lohn der Mühen ist für den Freizeitwinzer Rico Leonhardt der Traubensaft vom eigenen Weinberg. FOTO: Mona Claus