Das Image hat sich längst gewandelt. Frotzelten Besucher des vorweihnachtlichen Treibens vor Jahren noch, dass Elsterwerda eher einen „Schlüpper“-Markt als einen lauschigen Weihnachtsmarkt habe, ist der Markt längst Anziehungspunkt geworden.
Denn die Weihnachtsfrau in Elsterwerda, Bürgermeisterin Anja Heinrich (CDU), hat mit ihrem Rathaus-Team und vielen Helfern kräftig umgesteuert. Bürger aus der Stadt gestalten zu großen Teilen das Programm am 10. und 11. Dezember mit. „Es ist nicht alltäglich, dass sich Lehrer an einem Samstagnachmittag im Advent so stark einbringen“, sagt sie und lobt die Friedrich-Starke-Grundschule, die um 15.30 Uhr ein Programm mit Schulkindern darbietet. Weihnachten, so wie es einst war – das möchte die Stadtchefin gern. Deshalb lädt sie am Sonnabend um 16 Uhr zum dritten Mal zum Adventssingen. Unterstützt wird sie vom Frauenchor Hohenleipisch. Besucher können beweisen, wie textsicher sie sind. Und wenn es holpert? „Auch nicht schlimm. Wir haben wieder große Textrollen vorbereitet“, sagt sie. Eine feste Bank ist der Auftritt des Sportensembles am Sonntag um 15.30 Uhr im Stadthaus. Da bleibt nie ein Platz frei.
Die Lions Club Elsterwerda-Bad Liebenwerda hat an seinem Stand in diesem Jahr eine besondere Aktion: Glücksraddrehen für einen guten Zweck. Die Erlöse sollen für das Pflanzen von Schattenbäumen an Kitas und Schulen sowie zur Unterstützung der Tafel verwendet werden. Lions-Präsident Thomas Körlin: „Jeder Dreh gewinnt. Hauptpreise sind Weihnachtsenten, Weihnachtsstollen und Weihnachtskarpfen.“

Was ist wo los am dritten Advent?

Und was ist sonst noch so los am dritten Advent? In Bad Liebenwerda wird am 9. Dezember ab 18 Uhr das Weihnachtsmusical in der St. Nikolaikirche aufgeführt. Das Parkschlößchen Maasdorf lädt am Wochenende zu Hüttenzauber&Glühweingaudi und hat das Haus traumhaft illuminiert. Der Singkreis Lausitz wird am 10. Dezember ab 16 Uhr in der Plessaer Kirche deutsche und internationale Advents- und Weihnachtslieder erklingen lassen. Zwischen 12 und 17 Uhr ist am Sonnabend und Sonntag die große Krippenausstellung im Kloster Mühlberg geöffnet.
Weitere Tipps rund um Weihnachtsmärkte in der Region finden Sie auf unserer Themenseite.