Spätestens seit dem Sommer dieses Jahres hat der Mann, der in Sachsen zu Hause ist und auf dem Gelände der ehemaligen Zuckerfabrik in Brottewitz seinen Firmensitz hat, auch in Elbe-Elster einen Namen. Marcus Scholz, wegen seiner üppigen natürlichen Haarpracht von Freunden „Locke“ genannt, hat einen erfolgreichen Weltrekordversuch hingelegt und sich den Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde gesichert. 500 Kettensäger hatten gleichzeitig aus 1,30 Meter großen Holzstämmen Eulen geschnitzt.
Doch das ist Schnee von gestern. „Locke“ hat in Brottewitz Neues vor. Erst einmal am Wochenende des 10. und 11. Dezember. Da will er es etwas ruhiger angehen lassen. Na ja. Bissel ruhiger. „Ich mache einen Weihnachtsmarkt für Herz und Seele“, sagt er. In und vor der großen Halle werden jeweils ab 10 Uhr mehrere regionale Aussteller Dekoratives, Kulinarisches, Ausgefallenes zu Weihnachten anbieten. Er frohlockt: „Und vielleicht auch noch ein irres Getränk mit Kettensägenöl. Im übertragenden Sinne natürlich“, sagt er und grient.
Stille Nacht, heilige Nacht – davon allerdings wird Brottewitz weit entfernt sein. An beiden Tagen wird ein Qualifikationslauf zu den Deutschen Speedcarving-Meisterschaften stattfinden. In festgelegter Zeit, meist zwischen 30 und 45 Minuten, müssen Skulpturen entstehen. An beiden Tagen soll der Wettbewerb zwischen 14 und 15 Uhr stattfinden.
Aber auch sonst singen ab und an die Kettensägen. Profis werden Stücke zum Thema Harry Potter fertigen. „Ein Teil kommt in meinen Showroom, mehrere Schnitzwerke wollen wir auch versteigern.“ Ideal: der Weihnachtsmarkt ist wetterunabhängig, findet zu großen Teilen in der einstigen Werkstatthalle des Zuckerproduzenten statt. Samstagabend ist Party.

„Locke“ plant das nächste Riesending

„Locke“ wäre nicht „Locke“ hätte er nicht noch ein Ass im Ärmel, das er exklusiv LR.de verrät: „Wir wollen im nächsten Jahr einen neuerlichen Weltrekordversuch starten. Dann soll die Teilnehmerzahl der gleichzeitig sägenden Holzschnitzer verdoppelt werden – von 500 auf 1000.“
Darauf ein: Kling Glöckchen, klingeling!
Weitere Tipps rund um Weihnachtsmärkte in der Region finden Sie auf unserer Themenseite.