| 02:36 Uhr

Wehranlage Würdenhain: Baufirmen in den Startlöchern

Würdenhain. Zwei sächsische Firmen haben den Zuschlag für den Neubau der Wehranlage über die Große Röder bei Würdenhain bekommen und beide, so Anja Kaussow vom Gewässerunterhaltungsverband Kleine Elster-Pulsnitz, stehen in den Startlöchern. "Wir warten auf dauerhaft Temperaturen über null Grad, dann geht es los", sagt sie. Frank Claus

Die Wehranlage samt einer Querungsmöglichkeit für Radfahrer und Fußgänger soll bis Ende des Jahres nutzbar sein. "Dazu müssen wir aber jetzt wirklich loslegen können", will sich Anja Kaussow noch nicht endgültig festlegen. Die einst dort befindliche Brücke war 2009 abgerissen worden. Etwa acht Jahre ist damit der Schwarze-Elster-Radweg gekappt worden.

Zweite große Baustelle für den Unterhaltungsverband sei jetzt die Renaturierung des Breiten Grabens zwischen Doberlug-Kirchhain und Lichtena.