ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:20 Uhr

Test bestanden
Funktionsprobe am Wehr Würdenhain ohne Mängel

Auch der Fischpass (links) hat seine Funktionsprobe bestanden.
Auch der Fischpass (links) hat seine Funktionsprobe bestanden. FOTO: LR / Frank Claus
Würdenhain. Jetzt Rückbau des Umfluters und Deichbauarbeiten. Von Frank Claus

Sommerfiasko statt Sommermärchen – so hatte die RUNDSCHAU in dieser Woche über den Arbeitsstand am Wehr Würdenhain angesichts neuerlichen Bauverzugs berichtet. Das Wehr samt Überweg für Radfahrer und Fußgänger werde nun nicht im Juni, sondern erst im Juli/August fertig. Von einem Fiasko, so hieß es nun von der Bauüberwachung, wolle man aber dennoch nicht sprechen. Der Winter habe für Bauverzug gesorgt, der nicht aufzuholen gewesen sei.

Unterdessen hätten in den vergangenen 14 Tagen die Funktionsproben an den technischen Anlagen – an der direkten Wehranlage und auch an den Schützen des Fischpasses – stattgefunden. Es habe keine Beanstandungen gegeben. Nunmehr sei begonnen worden, den Umfluter zurückzubauen.

Das Wasser der Röder fließe bereits jetzt durch beide Anlagen. Wenn die verbliebenen Spundwände gezogen seien, würde sofort mit der Anpassung der vorhandenen Deiche inklusive Radwegneubau zur um wenige Meter verlegten, neuen Wehranlage begonnen.

Das Projekt Wehranlage Würdenhain geht dennoch als Jahrzehntbauwerk in die Geschichte ein. 2008 wurde es gesperrt, ein Jahr später abgerissen. Und trotz Beteuerungen, es sofort neu zu bauen, sind zum Bedauern der Elsterradweg-Nutzer nunmehr zehn Jahre ins Land gegangen.