ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:30 Uhr

Sommerfiasko
Bauverzug am Wehr Würdenhain

Immer noch nicht fertig: die Wehranlage bei Würdenhain.
Immer noch nicht fertig: die Wehranlage bei Würdenhain. FOTO: LR / Frank Claus
Würdenhain. Fertigstellungstermin Ende Juni wird nicht gehalten. Dämme noch nicht angepasst. Von Frank Claus

Sommerfiasko statt Sommermärchen: Der Neubau der Wehranlage samt Überweg für Fußgänger und Radfahrer über die Große Röder bei Würdenhain verzögert sich weiter. Nicht im Juni, sondern nach jetzigem Stand eher im Juli/August wird die neue Wehranlage fertig. Wurde erst der knackige Winter für den Zeitverzug verantwortlich gemacht, sind es nun technische Probleme an einzelnen Baugruppen sowie lange Planungs- und Prüfzeiten. Wer geglaubt hätte, der mit der langen Trockenheit einhergehende Niedrigwasserstand von Schwarzer Elster und Röder dürfte die erforderlichen neuen Deichanbindungen flutschen lassen, irrt. Nun waren die Fachleute schlichtweg nicht in der Lage, in schneller Zeit zu prüfen, ob das Material des jetzigen Dammes qualitativ auch zum Aufbau des neuen verwendet werden kann.

Dass der zweite Teil des Überbaus noch nicht eingehoben wurde, habe hingegen Gründe. Die Baustelle würde immer wieder unberechtigt betreten, Angler würden sogar mit Fahrzeugen in den Baustellenbereich hineinfahren. Zudem hätten Dieseldiebe immer wieder zugeschlagen, berichtet Planungsingenieurin Anja Kaussow vom Gewässerverband „Kleine Elster – Pulsnitz“.