ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Was macht ein Verbandsvorsteher?

Ein Verbandsvorsteher führt die Geschäfte, zum Beispiel beim Wasser- und Abwasserverband Westniederlausitz in Doberlug-Kirchhain. Er vertritt den Verband bei Einkäufen, vor Gericht und bei Behörden. Er ist der Verbandsversammlung zur Rechenschaft verpflichtet.

In der Versammlung werden alle wichtigen den Verband betreffenden Entscheidungen abgestimmt. Das betrifft die Gebühren ebenso wie das Abwasserbeseitigungskonzept und die Vorhaben, die im Innovationsprogramm festgeschrieben sind. Vertreter aus den Orten, die Mitglied im Verband sind, haben dort ein Stimmrecht. Die Verbandsversammlung entscheidet letztlich auch, wer Verbandsvorsteher ist. (bt)