| 02:38 Uhr

Wanderbaustelle auf der B 169 Plessa

Plessa. Noch eine lange Zeit müssen Kraftfahrer auf der Ortsdurchfahrt in Plessa Geduld aufbringen. Denn parallel zur Bundesstraße 169 wird zwischen der Einmündung Finsterwalder Straße und dem Ortsausgang in Richtung Lauchhammer eine neue Trinkwasserleitung verlegt, informiert der Wasser- und Abwasserverband Elsterwerda. Manfred Feller

Um den Fahrbahnrand auf der Südseite nicht auf ganzer Länge aufreißen zu müssen, wird in sogenannten Kopflöchern gearbeitet.

Die 125 Millimeter starke Leitung wird von der Döllinger Straße über den Steinweg, die Finsterwalder Straße und die B 169 zum Standort der künftigen Grubenwasserreinigungsanlage geführt. Diese soll in den nächsten Jahren in Höhe des Agrarbetriebes (auf der anderen Straßenseite) im Auftrag der Bergbausaniererin LMBV entstehen.

Der Leitungsbau in Plessa wird sich - einschließlich möglicher Unterbrechungen durch den Winter - voraussichtlich bis in den Februar 2018 hinein hinziehen.