| 17:42 Uhr

Wahrenbrücker Kinder sind Bundessieger

Alle "großen" Kinder waren in den Wettbewerb eingebunden.
Alle "großen" Kinder waren in den Wettbewerb eingebunden. FOTO: sk
Wahrenbrück. In der Wahrenbrücker Kindertagesstätte "Sonnenschein" ist die Freude groß. Am 28. Juni fahren drei Erzieher und bis zu 20 Kinder der Einrichtung nach Potsdam zur Preisverleihung des vom Naturschutzbund (NABU) ausgeschriebenen Wettbewerbs „Erlebter Frühling“. Sylvia Kunze

Sie werden dort als Bundessieger ausgezeichnet. "Nach einem 2. Platz im Vorjahr ist das noch einmal eine gelungene Steigerung", freut sich Kita-Leiterin Ramona Roth.

Für die Erzieherinnen der Tagesstätte, die direkt am Waldesrand liegt und sich der Natur verbunden fühlt, hätte das Thema kaum besser sein können. "Von März bis Juni haben wir uns intensiv mit dem Waldkauz, dem Igel, der Bänderschnecke und der Salweide gewidmet", berichtet Erzieherin Cerryn Peolinsky. Da wurde zum Beispiel Material aus Büchern, Zeitschriften und dem Internet zusammengetragen, stand ein Besuch der Greifvogelstation in Oppelhain auf dem Programm, wurde ein Igel "nachgebaut" und ihm mehr als 5000 Stacheln (Zahnstocher) eingesetzt, Größe und Gewicht eines Kauzes mit Ketchupflasche und Bandmaß verglichen sowie ein großes Glas voller Schnecken gesammelt, die dann einmal quer über den Tisch krochen.

Und alles wurde richtig umfangreich dokumentiert. Zu jedem Thema entstand ein kleines "Buch", das auch künftig zur Natur-Arbeit herangezogen werden soll.