ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:52 Uhr

Ein besonderes Klassentreffen
Vor 84 Jahren eingeschult am Schloss in Elsterwerda

 Leonore Kretschmar, Gertraud Grützner, Eva Büchner und Inge Schemel (v. l.) aus Elsterwerda sind einst natürlich auch eingeschult worden. Dieser feierliche Tag liegt für sie allerdings schon 84 Jahre zurück.
Leonore Kretschmar, Gertraud Grützner, Eva Büchner und Inge Schemel (v. l.) aus Elsterwerda sind einst natürlich auch eingeschult worden. Dieser feierliche Tag liegt für sie allerdings schon 84 Jahre zurück. FOTO: Barbara Gayek
Elsterwerda. Fünf Damen aus Elsterwerda finden sich beim monatlichen Klassentreffen ein und schwelgen in Erinnerungen. Von Barbara Gayek

Passend zu den Einschulungen am vergangenen Sonnabend wurde jetzt in Elsterwerda an einen besonderen Schulanfang erinnert. Viele Jahrzehnte, um genau zu sein, 84 Jahre ist es mittlerweile her, dass die liebenswerten Damen: Leonore Kretschmar (geb. Zimmer), Gertraud Grützner, Eva Büchner, Inge Schemel (geb. Tenner) sowie Elfriede Tenne ihre Zuckertüte in der Grundschule am Schloss in Elsterwerda in Empfang nehmen durften. Damals, im Jahr 1935, waren es insgesamt 55 Mädchen. Einer ihrer Lehrer ist  Paul Müller (genannt Paulchen) gewesen.

Diese Woche trafen sich die verbliebenen „Mädels“ zu ihrem „monatlichen Klassentreffen“ im Café „Es“ in Elsterwerda. Nur Elfriede Tenne war diesmal nicht dabei. All die anderen Mitschülerinnen, auch Lehrer Paulchen Müller, können schon lange nicht mehr dabei sein.

In Erinnerungen schwelgen, Anekdoten aus der Schulzeit erzählen, an Schulkameradinnen und Lehrer denken. Sehr oft beginnen die Sätze mit :„Weißt Du noch ...?“ Und natürlich wird auch gelacht. „Wie fruchtbar ist der kleinste Kreis, wenn man ihn wohl zu pflegen weiß“, wusste schon der alte Goethe.

Ehrliche Freundschaft, Zusammenhalt und persönliche Treffen verbinden die verbliebenen Schulfreundinnen ein Leben lang. Das ist in heute etwas Besonderes. Ich durfte in dieser illusteren Runde dabei sein und bedanke mich herzlich dafür! Ich wünsche den „Mädels“ noch weitere schöne Klassentreffen und ganz viel Gesundheit!