ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:46 Uhr

Von der Bad Liebenwerdaer Mittelstraße in die ganze Welt

Bad Liebenwerda. Hätten Sie gewusst, dass in der Bad Liebenwerdaer Mittelstraße mal reges Exportgeschäft herrschte? Reiss-Geschäftsführer Dietmar Menzel bei der Einweihung der Reiss-Häuser als Robert Reiss: "1907 mit der Fertigung meiner Zeichenapparate, Reiss Bretter, Reiss Zeuge und der Reiss Zwecke hatte ich 260 Mitarbeiter und versandte 43 000 Postsendungen und 14 000 Bahnsendungen von Liebenwerda auf alle bewohnten Kontinente der Erde. Großaufträge mit Russland ließ die Firma 1913 auf 436 Mitarbeiter anwachsen. red/fc

Die Reissstraße mit Doppelhäusern wurde für Mitarbeiter gebaut, eine Betriebskrankenkasse, Badeanstalt und ein Geselligkeitsverein eingerichtet."