Dieter Jähnichen besteht nach wie vor auf die Kündigung vom vorigen Jahr. (fh)