Die Freude war groß auf dem Sportgelände in Hohenleipisch. Jürgen Riecke, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Elbe-Elster und Vorsitzender des Stiftungsvorstandes der Sparkassenstiftung, übergab einen nigelnagelneuen Kleinbus Opel Vivaro an den VfB Hohenleipisch 1912.
Der 1. Vorsitzende des Hohenleipischer Fußballvereins Steffen Fischer und über 50 Nachwuchskicker, Trainer und Spieler der Männermannschaften nahmen, so Vorstandsmitglied Lutz Jakob, stellvertretend für die fast 200 Fußballer des aktuell 372 Mitglieder starken Vereins den Schlüssel des neuen Vereinsbusses entgegen.

Die Sparkasse ist seit mehr als 20 Jahren Partner

Die Sparkasse Elbe-Elster und ihre Stiftung, so heißt es in der Pressemitteilung, seien schon seit mehr als 20 Jahren die wichtigsten Partner des VfB bei seiner sportlichen Entwicklung und vor allem bei den Baumaßnahmen auf dem Hohenleipischer Sportgelände. Die Realisierung des Projektes „Aufstockung Sportlerheim“ von 2017 bis 2019 sei ohne die Begleitung und Unterstützung der Sparkasse nicht möglich gewesen.
Lutz Jakob vom VfB Hohenleipisch führt Gäste durch das neue Vereinsheim. Entstanden sind in der neu gebauten oberen Etage moderne, funktionale Räume mit dem ganzen Stolz des Vereins - einem Fitnessbereich mit Sauna.
Lutz Jakob vom VfB Hohenleipisch führt Gäste durch das neue Vereinsheim. Entstanden sind in der neu gebauten oberen Etage moderne, funktionale Räume mit dem ganzen Stolz des Vereins - einem Fitnessbereich mit Sauna.
© Foto: Frank Claus
Gerade für die weitere Entwicklung des VfB-Nachwuchs sei der neue Bus eine gute Sache. Der VfB hat nach eigenen Angaben zurzeit mehr als 100 Kinder und Jugendliche im Trainingsbetrieb und acht Nachwuchsmannschaften im Spielbetrieb, die von 15 lizensierten Trainern betreut werden. Dazu gibt es eine Bambini-Gruppe U6 mit schon über 20 Kindern, in der die Jüngsten an den Fußballsport herangeführt werden.

Hohenleipisch

Kleinbus für den Nachwuchs und die Landesliga-Männer

Die Kinder aller Altersklassen, so berichtet Lutz Jakob, kommen aus dem gesamten Amt Plessa und teilweise auch sogar darüber hinaus. Bei dem Transport der Kinder zum Training und zum Spiel solle der Kleinbus nun Trainer und Eltern entlasten. Auch bei den langen Auswärtsfahrten der Landesligamannschaft des VfB, teilweise bis über Berlin hinaus, soll er genutzt werden.
Die nächsten gemeinsamen Aktivitäten von Sparkasse und Verein seien auch schon geplant. Die „Sparkassen Fair Play Soccer Tour“ macht am 27. April in Elsterwerda Station. Dort werden auch wieder mehrere VfB-Nachwuchsteams dabei sein.
Das ist nicht alles: Am 29. Mai werde auf dem Hohenleipischer Sportgelände ein gemeinsamer Sporttag von der Sparkasse Elbe-Elster und dem VfB Hohenleipisch veranstaltet. Dabei sollen der Winni-Cup bei einem Nachwuchsturnier ausgespielt und ein großes Kinderfest vom VfB organisiert werden.