An diesem Sonntag (2. August) lohnt es sich gleich doppelt, einen Ausflug zum Gut Saathain zu unternehmen. Denn dort werden zur Mittagsstunde Oldtimer in der Sonne blitzen, und die Fotoausstellung „Die vier Jahreszeiten“ kann weiterhin besucht werden, informiert Doreen Hoffmann vom Förderverein.
Das hat es auf Gut Saathain schon eine ganze Weile nicht mehr gegeben. Ungefähr 60 betagte, aber aufpolierte Automobile machen am Sonntag etwa zwischen 12.15 und 13.15 Uhr auf dem Gelände Station. Dabei handelt es sich um eine zweitägige geführte touristische Oldtimer-Ausfahrt durch das Brandenburger Land und bis nach Sachsen. Gestartet wird in Berlin, Zielort ist Radebeul.

Gut Saathain: Besuch der Ausstellung lohnt sich

Wer nach dem Bestaunen der schmucken Fahrzeuge aus vielen Jahrzehnten der Automobilgeschichte noch ein wenig Zeit mitbringt, kann sich gleich noch die Fotoausstellung unter dem Titel „Die vier Jahreszeiten“ auf Gut Saathain ansehen. Diese hat jeweils nur sonntags zwischen 14.30 und 17.30 Uhr oder nach Vereinbarung (Telefon 03533 819245) geöffnet. Eventuell solle aus Anlass der Oldtimertour etwas früher geöffnet werden.
In der Ausstellung zu sehen sind 75 der insgesamt etwa 150 eingereichten Wettbewerbsfotos. Jedes ist ein Blickfang und zeugt vom Ehrgeiz und Können der Hobbyfotografen. Der Förderverein hat sich entschieden, die Ausstellung bis zum 27. September zu belassen. Die Preisverleihung für die nach Ansicht einer Jury besten Fotos findet am 18. Oktober statt. Zudem wird ein Publikumspreis verliehen, über den die Besucher entscheiden.

Saathain