| 02:34 Uhr

Verirrte Bienenvölker dem Imker melden

Elsterwerda. Wenn Honigbienen nicht durch einen Imker gepflegt werden, versuchen sie sich in äußerst rar gewordenen natürlichen Orten wie zum Beispiel in hohlen Baumstämmen oder in Gebäuden einzunisten. Die Existenz solcher Völker sei Ralf Kulschewski, Vorsitzender des Imkervereins Elsterwerda und Umgebung, in den vergangenen Tagen mehrfach zugetragen worden. Frank Claus

Er erklärt: "Honigbienen können ohne imkerliche Betreuung meist nur ein bis zwei Jahre überleben. Der Grund liegt im hohen Schädlingsbefall durch die Varroamilbe." Unter der würden in Europa viele Bienenvölker leiden. Deshalb seine Bitte: Wer solche Bienenvölker beobachtet, sollte sich an seinen nächstgelegenen Imker oder den Imkerverein Elsterwerda (Tel. 0160 5040146) wenden. "Wir können den Schwarm fachgerecht einfangen."