Aus bisher ungeklärter Ursache ist am Montagabend ein Wohnhaus in der Karlstraße in Plessa (Elbe-Elster) in Brand geraten. Um 18.42 Uhr wurde die Leitstelle Lausitz informiert. Insgesamt 18 Fahrzeuge der Feuerwehr und des Rettungsdienstes rückten aus. Sie fanden das Gebäude in voller Ausdehnung in Brand. Das Feuer hatte sich über zwei Etagen ausgebreitet.

Ein Hausbewohner (74) kam bei dem Brand ums Leben, wie Leitstelle und Polizei am Morgen bestätigten. Er konnte durch die Retter nicht mehr befreit werden. Die Ehefrau (50) konnte das Haus noch rechtzeitig verlassen. Sie kam zur Untersuchung ins Krankenhaus.

Die Löscharbeiten zogen sich bis Mitternacht hin. Das Haus ist nach Aussagen der Leitstelle unbewohnbar. Zur Brandursache laufen nun die Ermittlungen der Polizei an.

Mehrere Atemschutzgeräteträger sind im Einsatz.