| 02:42 Uhr

Unwetter zerstört zehn Modelle im Miniaturenpark

Elsterwerda. Die Folgen des Unwetters, das am 22. Juni besonders im Elbe-Elster-Kreis mit Sturm und Starkregen wütete, sind noch immer allgegenwärtig: Bäume auf Häusern, entwurzelte Bäume und abgebrochene Stämme sowie geknickte Strommasten – es wird noch Wochen dauern, bis alles wieder aufgeräumt st. Frank Claus

Im Miniaturenpark in Elsterwerda hat das Unwetter zehn Miniaturen teils schwer beschädigt, so Parkbetrieber Frank Brunne. Auch der große Schornstein der Energiefabrik Knappenrode ist umgestürzt. Zahlreiche Weiden hat es aus dem Boden gehoben, in einigen Abschnitten hat es den Feinsplitt aus den Gehwegen geweht und in der Anlage verteilt.