| 19:07 Uhr

Ausbildung
Unter den besten Azubis sind drei aus Elbe-Elster

Cottbus/Elbe-Elster. Die 23 besten Auszubildenden des Abschlussjahres 2017 sind in dieser Woche durch die Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus ausgezeichnet worden. Darunter sind auch drei junge Leute, die in Elbe-Elster gelernt haben: die Kauffrau im Einzelhandel Nicole Grunewald aus Wahrenbrück bei Deichmann in Bad Liebenwerda, der Industriekaufmann Christoph Trabandt aus Bad Liebenwerda bei der Mineralquellen Bad Liebenwerda GmbH und der Fachpraktiker für Holzverarbeitung Robert Große aus Lauchhammer bei der DAA Deutsche Angestellten Akademie in Finsterwalde. Von Manfred Feller

Geprüft wurden insgesamt 1978 Auszubildende in 140 IHK-Berufen aus den Bereichen Industrie, Handel und Dienstleistungen im Bezirk der IHK Cottbus. Die Jahrgangsbesten haben dabei in ihrem Beruf mindestens 92 Punkte (Note 1) erreicht. Beteiligt waren zudem nicht weniger als 850 ehrenamtliche Prüfer aus Betrieben und Berufsschulen.

Festrednerin Dr. Friederike Haase vom Landesarbeitsministerium sagte: „Wir können auf die Leistungen der heute ausgezeichneten Azubis sehr stolz sein. Sie zeigen, welche hervorragenden jungen Fachkräfte wir in Brandenburg haben und belegen das hohe Niveau der betrieblichen Ausbildung im Land.“