An dem Havarieort mit dem am Mittwoch, dem 16. März, umgestürzten 500-Tonnen-Schwerlastkran hat die Beseitigung der Schäden begonnen. Für die Bergung der großen Arbeitsmaschine, mit der im Windpark zwischen Elsterwerda und Stolzenhain/Röder Windenergieanlagen zurückgebaut werden, werden gro...