Ein klassischer Vorfahrtunfall, das sagt die Polizei am Unfallort. Ein mit zwei Personen besetzter Pkw, der aus Richtung Zinsdorf kam, hat am Donnerstag gegen 7.20 Uhr die Vorfahrt eines weiteren Pkw auf der B 183 nicht beachtet. Der kam aus Richtung Marxdorf und wurde auf der Kreuzung Bönitz seitlich erfasst.

In beiden Fahrzeugen befanden sich je zwei Personen, die allesamt vorsorglich ins Krankenhaus geschafft wurden. Der Wahrnehmung am Unfallort zufolge geht die Polizei aber von leicht Verletzten aus. Die Feuerwehren aus Wahrenbrück, Beiersdorf und Marxdorf waren im Einsatz, unter anderem um ausgelaufene Flüssigkeit zu binden. Die Straße war kurzzeitig voll gesperrt.