ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:19 Uhr

Überschwemmungsgebiete
Schutz vor Hochwasser an der Elster mangelhaft

Bad Liebenwerda. Überschwemmungsgebiete bereiten Bauern Sorgen.

Von der vom Land verfügten Ausweisung der Überschwemmungsgebiete vor allem entlang der Schwarzen Elster sind auch Landwirte als Anrainer des Vorfluters betroffen. „Für uns ist es Enteignung, was das Land mit uns macht“, warf ein Delegierter des jüngsten Kreisverbandstages ein, der in Bad Liebenwerda stattfand.

Das ist das Stichwort für Kurstadt-Bürgermeister Thomas Richter (CDU). Er ist bekannt für deutliche Worte auch zu diesem brennenden Thema. Nach seinen Worten ist Bad Liebenwerda von der genannten Ausweisung fast komplett betroffen. Betriebe hätten große Probleme zu investieren. Private Bauwillige würden „unglaubliche Auflagen“ erhalten. „Wir werden weiter kämpfen“, kündigt er an, sich für den zügigen Abbau des Restriktionen einzusetzen.

Damit die blaue Überschwemmungsfarbe aus den Karten verschwindet, müssen unter anderem Polder und Retentionsflächen geschaffen werden. Dies treffe wiederum die Landwirte. Doch die notwendige Entschädigungsregelung stehe aus, so Thomas Richter.

Scharf kritisiert der Bürgermeister das Land auch hinsichtlich der zu ertüchtigenden Hochwasserschutzanlagen. Die Projekte befänden sich immer noch in der Vorplanung. Mit den praktischen Arbeiten rechnet er kaum mehr in den nächsten zehn Jahren.

(mf)