Und nachdem das endlich vom Tisch war, wurde kurz darauf schon das nächste Bauvorhaben in die Diskussion geworden: jene um ein Kriegerdenkmal. Darüber hinaus liefen in Vorbereitung des Jubiläums-Werner-Seelenbinder-Gedenklaufs die Arbeiten am Sportlerheim auf Hochtouren.
Großthiemig: Der Kita wurde im Sommer ein rotes Ziegeldach aufgesetzt. Außerdem wurde die Einfahrt zur Kita neu gestaltet. Der Hiffelweg wurde im Herbst in Angriff genommen. Die Gemeinde leistete außerdem einen Obolus für die Sanierung der Kirche: 20 000 Euro steuerte sie Anfang des Jahres für den Neubau des Daches bei. Später flossen weitere 3500 Euro für den Anstrich des Kirchturms.
Hirschfeld: In der Grundschule gaben sich die Handwerker die Klinke in die Hand. So wurden in den Ferien neue Fenster eingebaut, auch neue sanitäre Anlagen standen auf dem Programm. Schon lange sammelt und spart die Kirchengemeinde für ein neues Dach des Gotteshauses. Im Frühjahr wurde folgende Aktion ins Leben gerufen: Wer für zehn Euro einen Dachziegel erwirbt, dessen Namen wird im Kirchendach verewigt.
Merzdorf: In der Sommerschließzeit der Merzdorfer Kita hatten Bauarbeiter das Sagen. Neben einem neuen Giebeldach wurde die Fassade fertiggestellt und im Flur neue Paneele verlegt. Das alte Bibliotheksgebäude hinter dem ehemaligen Rat der Gemeinde ist Geschichte. Damit verschwand die letzte „Altlast“ im Ort, für die keine Nutzung mehr möglich war. (pos)