ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:40 Uhr

Torgau feiert die Lutherin – und Elbe-Elster-Städte sind dabei

Bad Liebenwerda. Am 4. und 5. Juli präsentieren sich sechs Städte des Städteverbundes "Prediger und Bürger" auf dem Katharina-Tag in Torgau. Frank Claus

Das sind Mühlberg, Herzberg, Jüterbog, Uebigau-Wahrenbrück, Bad Liebenwerda und Treuenbrietzen. Sie präsentieren sich von 11 bis 18 Uhr auf dem Marktplatz Torgau als "Straße der Reformation" Die Städte haben sich eingeteilt, am Sonnabend wollen Jüterbog, Mühlberg und Treuenbrietzen vor Ort sein, am Sonntag Herzberg, Bad Liebenwerda und Uebigau-Wahrenbrück. Ein Ziel eint alle: Sie wollen in Vorbereitung des Lutherjahres 2017 - da werden 500 Jahre Reformation gefeiert - aufzeigen, dass der Reformator auch in ihren Städten seine Spuren hinterlassen hat. Und sie wollen Touristen über die Elbe und aus Wittenberg, wo gegenwärtig die Landesausstellung "Cranach der Jüngere 2015" stattfindet, locken. In Torgau freilich dreht sich alles um Luthers Frau Katharina von Bora. Der Katharina-Tag erinnert an diese couragierte Frau und starke Persönlichkeit. Der Katharina-Tag stellt neben Katharina von Bora weitere Frauenpersönlichkeiten der Geschichte und Gegenwart in den Mittelpunkt.

www.katharinatag.de