ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:46 Uhr

Teurer Probenraum kaum genutzt

Elsterwerda. Elsterwerdas Bauamtsleiter Uwe Schaefer hat noch nicht zusammengerechnet. Aber nur für die technische Erschließung des Probenraums in der Bahnhofstraße sind schon mal locker 50 000 Euro zusammengekommen. Frank Claus

Geld, das bislang nicht sonderlich sinnvoll angelegt scheint.

Und nur Pi mal Daumen die tatsächlichen Ausgaben anzeigt. "Wir sind heilfroh, dass er nicht leersteht", hatte Bürgermeister Dieter Herrchen auf eine Anfrage der Vorsitzenden der Stadtverordnetenversammlung, Anja Heinrich (CDU), zum Sachstand am Jugendtreff informiert. Erst jetzt würden die Jugendlichen den Probenraum so langsam in Anspruch nehmen. Eine genaue Kostenaufschlüsselung der Ausgaben soll schriftlich erfolgen.

Für Anja Heinrich kommt diese Entwicklung nicht überraschend. Das Gesamtkonzept für ein Jugendzentrum fehle. "Irgendwann verlässt mich der Mut", sagte sie zur zögerlichen Stadt-Jugendpolitik. Dieter Herrchen wollte das so nicht stehen lassen. Er erinnerte daran, dass alle bisherigen Arbeiten ausschließlich aus Eigenmitteln der Stadt erfolgt seien. "Wir liegen mit dem bisher verauslagten Eigenkapital deutlich über den Finanzierungsabsichten, die wir hatten", sagte er. Perspektivisch wolle die Stadt das Gebäude erwerben, um es Schritt für Schritt auszubauen. Möglicherweise auch zu einem Haus der Generationen. "Doch dafür wollen wir Fördermittel beantragen. Ein vorzeitiger Baubeginn ist förderschädlich", meinte er und verwies auf die Finanzlage der Stadt.

Für Anja Heinrich ist die Strategie - wir bauen nach Interessenlage und Nutzungsgrad durch die Jugendlichen - problematisch. Die Jugendlichen hätten in mehreren Runden mit wechselnden Jugendkoordinatoren deutlich gemacht, was ihnen fehle. Nur ändern würde sich nichts. Hans-Joachim Nickisch (Die Linke), Vorsitzender des Sozialausschusses, will die Problematik nun auf die Tagesordnung der März-Sitzung setzen.

Jugend gefragt: Grund genug für die LR, die Jugendlichen noch einmal nach ihrer Meinung zu fragen: Was gehört in einen Jugendtreff? Schreibt an red.elsterwerda@lr-online.de.