ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Talenteschmiede diesmal im Stadthaus von Elsterwerda

Elsterwerda. Elsterwerda. Junge, hoffnungsvolle Talente präsentieren sich bei der inzwischen 14. Talenteschmiede der Kreismusikschule „Gebrüder Graun“ am 15. März, 19 Uhr. Diesmal lädt Organisator und Musikschullehrer Steven Demmel nicht nach Saathain, sondern erstmalig in das Stadthaus nach Elsterwerda ein. mcl1

"Diesen Ort haben wir wegen der zunehmenden Schar der Besucher und Gäste gewählt", sagt der Lehrer und nennt weitere Vorzüge: "Zentrale Lage, größere Saalkapazität und die fest installierte Bühne lassen mich und meine Mitstreiter diesen Testballon recht hoffnungsvoll starten."

Auch an die Versorgung ist gedacht. Dafür konnte Kay-Uwe Pötzsch von der Lubwartschänke Bad Liebenwerda gewonnen werden. Nicht zu verachten sei ebenso die große Bühne, die den Künstlern und Musikern zur Verfügung stehe. Neben einigen neuen Stimmen und Gesichtern gibt es darauf auch wieder Musikschüler zu erleben, die sich wiederholt mit neuen Songs oder neuen Bandmitgliedern der Öffentlichkeit präsentieren. Insgesamt haben 23 Sängerinnen und Sänger ihre Teilnahme bestätigt. Zu hören wird es außerdem den Popchor, das Vocal Harmony Project, eine weitere Band und ein kleines Projekt unter der Leitung von Musikschullehrer Rainer Engelmann geben. Einige der Songs, verrät Demmel, werden von einem Combo-Projekt unter der Leitung von Maik Antrack begleitet. Steven Demmel formuliert das Event folgendermaßen: "Der Abend steht im Zeichen der legendären MTV-Unplugged-Konzertreihe." Ebenso wie dort sollen alle Songs ohne elektronische Sounds und E-Gitarren den Zuhörern dargeboten werden. Obwohl der Eintritt frei ist, freuen sich die Veranstalter über Spenden, um nächste Veranstaltungen mit dem Musikschulnachwuchs durchführen zu können.