ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:10 Uhr

Taifun gegen Herzberg nicht stark genugSpieltag mit ausgeglichener Bilanz

Eine ausgeglichene Bilanz haben die Volleyballer der VSG Fortuna Finsterwalde nach dem Auswärtsspieltag am Wochenende in Schulzendorf bei Berlin vorzuweisen. Während die Taifuns gegen den Gastgeber gewinnen konnten, gelang es gegen den PSV Herzberg lediglich, einen Satz zu holen. Konrad Kubusch

Landesliga.
Alle drei Teams trafen in dieser Saison schon einmal aufeinander. Man kannte sich also und wusste, welche Chancen es auf Punkte gab. Im ersten Spiel unterstrich Herzberg seine Favoritenrolle und schlug Schulzendorf in 3:1-Sätzen. Die Kreisstädter konnten die ersten beiden Durchgänge für sich entscheiden. Erst eine Schwächephase brachte das Tabellenschlusslicht noch mal heran. Die Euphorie der Gastgeber war zwar auch im vierten Satz zu erkennen, aber Herzberg fing sich wieder und brachte den Sieg locker nach Hause.
Danach musste Finsterwalde gegen Schulzendorf ran. Nach schlechtem Start der Taifuns in Satz eins konnte es nur noch besser werden. Und es klappte: Die Gäste wurden sicherer, und die folgenden Sätze konnten mit immer deutlicherem Abstand gewonnen werden. So stand am Ende ein 3:1 für Finsterwalde zu Buche.

Im wichtigeren Spiel lief es anschließend aber nicht so optimal. Nach einer spannenden Partie beim letzten Aufeinandertreffen hatte man sich einiges ausgerechnet, enttäuschte sich dann aber selbst. Der Start wurde völlig verschlafen, Herzberg konnte schell punkten. Aber die Taifuns gaben sich nicht geschlagen. Nach der Pause kam der VSG besser ins Spiel und konnte gegen den Tabellenzweiten nach Sätzen ausgleichen. Durchgang drei ähnelte dann aber wieder sehr dem ersten. Von Finsterwalde war wenig zu sehen, und Herzberg bestimmte das Geschehen - 1:2. Zwar bekam der Favorit in Satz vier noch einmal die Gegenwehr der Taifuns zu spüren, aber sie war zu unbeständig, als dass die Niederlage noch hätte abgewendet werden können. Somit wartet die Mannschaft weiter auf den ersten Spieltag, an dem es einen zweifachen Erfolg gibt.
Vielleicht schafft es das Team aus Finsterwalde ja am nächsten Wochenende, eine konstantere Leistung zu zeigen. Der Spieltag wird in der heimischen Förderschulhalle ausgetragen. Zu Gast werden die Teams aus Potsdam und Storkow sein. Der Taifun-Sechser hofft auf die lautstarke Unterstützung seiner Anhänger.