ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:21 Uhr

Es ist noch Suppe da! - in Elsterwerda
Bundeswehr kocht zur Suppenmeile auf dem Markt

FOTO: LR / Katrin Janetzko
Elsterwerda. Matthias John mit Glühweintest für guten Zweck. Von Frank Claus

Die Suppenmeile am 21. November auf dem Elsterwerdaer Marktplatz wartet mit einigen Neuerungen auf. Zum ersten Mal werden Soldaten des Versorgungszuges der Bundeswehr Schönewalde/Holzdorf auf dem Marktplatz eine frische Erbsensuppe mit Einlage kochen. Stabsunteroffizier Christoph Müller: „Wir bereiten die Suppe frisch auf dem Markt zu, werden kurz nach 6 Uhr alles aufgebaut haben und dann mit dem Kochen beginnen.“ Die Suppe wird zugunsten des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge, dessen Kreisvorsitzender Landrat Christian Heinrich-Jaschinski ist, angeboten. Er und die Soldaten werden um eine Spende bitten.

Matthias John, Inhaber der neuen Vinothek „Weinplanet“ im Gewerbegebiet, möchte die Suppenmeile ebenfalls bereichern. Er bietet eine Glühweinverkostung und reicht die Probierbecher für einen Euro aus. Der Erlös kommt der „Wir helfen!“-Aktion zugute. Vorstellen wird sich auch Elsterwerdas neue „KochZauberei“. Ab 10 Uhr wollen 13 Köche fast 40 leckere Suppen an die Frau und den Mann bringen. Die Veranstaltung, ein Gemeinschaftsprodukt von Gewerbeverein, Stadtverwaltung und LR, findet bei jedem Wetter statt, da ein Zelt aufgebaut wird, in dem an langen Tafeln kräftig gelöffelt werden kann. Es gibt von jeder Suppe auch Probierschälchen für einen Euro.

Ein Foto vom rappelvollen Festzelt bei der 11. Suppenmeile im vergangenen Jahr.
Ein Foto vom rappelvollen Festzelt bei der 11. Suppenmeile im vergangenen Jahr. FOTO: LR / Frank Claus