(lsc) Seit Donnerstagmittag hatte die Polizei südlich von Mühlberg/Elbe nach dem 55-Jährigen gesucht, dessen Boot im Borschützer See bei Mühlberg/Elbe gekentert war.

Die Polizei hatte sich mit Booten auf die Suche nach dem Vermissten begeben. Die Wasserschutzpolizei Senftenberg unterstützte mit einer Echolotboje, um den vermissten Segler zu orten. Das blieb allerdings erfolglos. Aus diesem Grunde vermutete die Polizei, dass Strömungen in dem nicht geschlossenen Gewässer, den Körper des Mannes weit von der Unglücksstelle in der Nähe des Mühlberger Industriehafens unter Wasser abgetrieben haben.

Am Dienstagmittag nun wurde bei einer erneuten Suche die Leiche des vermissten 55-Jährigen entdeckt und geborgen. Die Polizei hat Ermittlungen zur Todesursache aufgenommen.