Energieversorger enviaM hat dafür 2000 Euro zur Verfügung gestellt. Den Zuschuss aus dem Fonds energieeffiziente Kommunen können Städte und Gemeinden sowohl für die energiesparende Umrüstung der Straßenbeleuchtung als auch für Sparmaßnahmen in öffentlichen Gebäuden beantragen. Die Höhe des Zuschusses ist von der Einwohnerzahl der Kommune abhängig, so kann Bad Liebenwerda bis maximal 3000 Euro pro Jahr erhalten, die als Obergrenze für Kommunen mit bis zu 10 000 Einwohnern gelten.