| 02:42 Uhr

Strohwitwer und Zipfelchen beim Marionettenspieltag

Die Herzen der Kinder hat der Dresdener Theaterwissenschaftler Dr. Olaf Bernstengel mit seinem fundus-Marionettentheater erobert. Er spielte die rührende Wichtelgeschichte "Aufregung bei Familie Zipfelchen" mit filigranen Stabmarionetten.
Die Herzen der Kinder hat der Dresdener Theaterwissenschaftler Dr. Olaf Bernstengel mit seinem fundus-Marionettentheater erobert. Er spielte die rührende Wichtelgeschichte "Aufregung bei Familie Zipfelchen" mit filigranen Stabmarionetten. FOTO: Veit Rösler/vrs1
Hirschfeld. Mit viel Herzblut haben die Kreismuseumsmitarbeiter Ralf Uschner, Bettina Beyer und Matthias Arold den 20. historischen Marionettenspieltag im Elbe- Elster-Land vorbereitet, der am Wochenende in Hirschfeld über die Bühne gegangen ist. vrs1

Zwei Ausstellungen warteten im Oberen Gasthof auf die Gäste. Bereits am Freitagabend nahmen über 50 Besucher an der Schattentheateraufführung im Kreismuseum Bad Liebenwerda teil, bei der Bettina Beyer die Schradensage "Trauermantel und Birke" zeigte.

Bei der Eröffnung in Hirschfeld erinnerte Ralf Uschner an das Jahr 1765, als der Komödiant und Schattenspieler Johann Gottlob Wolf in Kraupa bei Elsterwerda auftauchte. Auf ihn gehe die lange Tradition der Puppenrichters in der Region zurück, so Uschner. Beim Jubiläums-Marionettenspieltag war die Ur-Hirschfelderin Ulrike Gerstenberg aus Gotha dabei. Sie ist die Enkelin des Dorfschullehrers Ernst Seyler, der Anfang des vergangenen Jahrhunderts Sagen und Geschichten seiner Heimatregion zusammengetragen und aufgeschrieben hat. Dazu gehörte auch "Trauermantel und Birke".

Da die Decke im Oberen Gasthof in der Vergangenheit abgehangen worden war, konnten Uwe und Evelyn Dombrowsky sowie Kerstin Wilhelm nur in einer verkleinerten Version ihrer historischen Bühne arbeiten. Das tat dem turbulenten Dreiakter "Der Strohwitwer oder Wenn Männer schwindeln", das in den 1920er- und 1930er-Jahren zu den Rennern der Wandermarionettentheater gehörte, keinen Abbruch. Die Herzen der Kinder eroberte Dr. Olaf Bernstengel mit seinem fundus-Marionettentheater. Er berichtete von der "Aufregung bei Familie Zipfelchen".

Übrigens: Der vom rbb über den Marionettenspieltag gefertigte Bericht soll am 19. April um 18.30 Uhr im Magazin "Theodor - Geschichte(n) aus der Mark" gezeigt werden.