ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:27 Uhr

Noch einen Tag warten
Straßenfreigabe nun doch erst am Freitag

Letzte Arbeiten am neuen Kreuzungs-Teilstück der B101/183.
Letzte Arbeiten am neuen Kreuzungs-Teilstück der B101/183. FOTO: Veit Rösler/vrs1 / Veit Rösler
Bad Liebenwerda. Kraftfahrer aufgepasst: Neue Vorfahrtregelung auf der Bundesstraßen-Kreuzung bei Bad Liebenwerda. Von Frank Claus

Die Arbeiten sind umfangreicher als vermutet: Die beiden Kreuzungen der B 183 und der B 101 sowie das kurze neue Straßenzwischenstück nahe der Tankstelle am Haidchensberg bei Bad Liebenwerda gehen nicht wie ursprünglich geplant am Donnerstag, sondern erst am Freitag in Betrieb. Die Arbeiten an den Ampelanlagen und vor allem das Aufstellen der Verkehrszeichen und Vorwegweiser dauern nun doch etwas länger als geplant, so Bauüberwacher Volker Fuhrmann. Doch das von der RUNDSCHAU schon scherzhaft wegen seiner Verzögerungen als „Freilichtmuseum“ ausgewiesene Straßenbauvorhaben steht unmittelbar vor der Übergabe. Am Donnerstagvormittag sollen bereits die Ampeln in Betrieb gehen, spätestens am Freitagnachmittag ist mit der Freigabe der Straße zu rechnen.

Wichtig für Kraftfahrer: Ab dann gelten neue Vorfahrtregelungen! Während jetzt Kraftfahrer aus Bad Liebenwerda kommend Vorfahrt haben, um über die Tankstellen-Umfahrung nach Dobra und weiter in Richtung Elsterwerda zu gelangen, hat dann wieder der Verkehr aus Richtung Elsterwerda und Herzberg Vorfahrt. Erfahrungsgemäß sind die ersten Tage nach Umstellung von Vorfahrtregelungen immer besonders unfallträchtig. Mit entsprechenden Hinweistafeln und Polizeipräsenz wolle man dies verhindern. Der gesamte Bauabschnitt ist das Baulos 6 der B-183-Ortsumfahrung Bad Liebenwerda, das damit ebenfalls fertiggestellt ist. Nun laufen nur noch Bauarbeiten zwischen der Brücke Zobersdorf und der Tankstelle Haidchensberg.