ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:37 Uhr

Straßen und Gehwege werden schrittweise weiter saniert

Bad Liebenwerda. In Bad Liebenwerda sind die innerstädtischen Straßen weitgehend gut in Schuss. Nachdem Ende des Jahres der erste Bauabschnitt der Torgauer Straße zwischen Hag und Stadtfriedhof saniert wurde, soll im Frühjahr die vermutlich älteste Straße der Stadt, die Fischergasse, grundhaft ausgebaut werden. Frank Claus

Im Dichterviertel liegt der Fokus auf Gehwegen in der Heinrich-Heine Straße im Abschnitt zwischen Berliner Straße und Schule. "Wir benötigen dringend ordentliche Gehwege um die Seniorenwohnstätte", sagt Bürgermeister Thomas Richter (CDU). "Weil die Wohnungsgenossenschaft Elstertal den Wohnblock neben der Freizeiteinrichtung Regenbogenhaus sanieren will, wollen wir uns auch gleich bei der Gestaltung der Außenanlagen abstimmen", so das Stadtoberhaupt.

Die Umverlegung des Zeischaer Weges wird 2017 vermutlich noch nicht in Angriff genommen werden können. "Wir wollen aber wenigstens schon das marode ehemalige Wohnhaus an den Bahnschranken der Dresdner Straße in diesem Jahr abreißen", so Thomas Richter. Die Kreisstraße soll von ihrer jetzigen Lage direkt neben den Schranken auf Höhe der neuen Einmündung zur Ladestraße verlegt werden.