ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:40 Uhr

Stollengeld kommt Spielplatz für Krippenkinder zugute

Petra Mehlig, Thomas Richter und Dieter Beeg überbrachten Einrichtungsleiterin Angela Schulz (v.l.) und den Kita-Kindern 140 Euro, die beim Stollenanschnitt gesammelt worden waren.
Petra Mehlig, Thomas Richter und Dieter Beeg überbrachten Einrichtungsleiterin Angela Schulz (v.l.) und den Kita-Kindern 140 Euro, die beim Stollenanschnitt gesammelt worden waren. FOTO: Stadtverwaltung/Bär
Bad Liebenwerda. Er war gut 18 Kilogramm schwer, rund zwei Meter lang – und ziemlich lecker. Und nicht nur das: Mit den Spenden, die beim Verteilen des traditionellen Riesenstollens beim Bad Liebenwerdaer Weihnachtsmarkt eingesammelt wurden, wird auch ein guter Zweck unterstützt. red/pos

In diesem Jahr darf sich die Evangelische Kindertagesstätte St. Martin über die Zuwendung freuen. Gemeinsam mit Konditormeister Dieter Beeg und Verwaltungsmitarbeiterin Petra Mehlig übergab Bürgermeister Thomas Richter (CDU) jetzt die Summe in Höhe von 140 Euro, die beim Stollenanschnitt am 21. Dezember des vergangenen Jahres zusammenkamen. Ein großer Dank ging dabei vor allem an die Konditorei Beeg, die den Riesenstollen für den Weihnachtsmarkt seit Jahren kostenlos bäckt und zur Verfügung stellt.

In der Kita St. Martin steht bereits fest, wozu die Spende genutzt werden soll: Sie will die Spenden für die Gestaltung eines Spielplatzes für die Krippenkinder verwenden.