ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:28 Uhr

Stau in Elsterwerda deutlich minimiert
Neue Ampelphasen an der Brücke verkürzen Stau

Der Stau an der B-101-Bahnbrücke in Elsterwerda und veränderte Verkehrsführungen machen Sylvia Stiller zu schaffen. Dabei ist gerade jetzt in ihrer Gärtnerei Hochsaison. Kunden erreichen sie am besten, indem sie am Bahnhof vorbei über die Straße an der Eisenbahn und unter der Brücke hindurch zur Gärtnerei fahren.
Der Stau an der B-101-Bahnbrücke in Elsterwerda und veränderte Verkehrsführungen machen Sylvia Stiller zu schaffen. Dabei ist gerade jetzt in ihrer Gärtnerei Hochsaison. Kunden erreichen sie am besten, indem sie am Bahnhof vorbei über die Straße an der Eisenbahn und unter der Brücke hindurch zur Gärtnerei fahren. FOTO: Veit Rösler
Elsterwerda. Deutlich verkürzt haben sich die Wartezeiten an den Ampeln der B-101-Bahnbrücke in Elsterwerda, nachdem die Grünphasen von 30 auf 60 Sekunden verlängert wurden. Selbst im Feierabendverkehr gab es nur selten mehr als zehn Minuten Wartezeit an der Baustelle. Von Frank Claus

„Das läuft jetzt ordentlich“, schätzte die Polizei Freitag ein. Nur eine Frau hat noch Sorgen: Gärtnerin Sylvia Stiller. „Jetzt ist Hauptsaison, unsere Gewächshäuser sind voll, aber die Kunden erreichen uns schwer.“ Tipp: Am besten am Bahnhof Elsterwerda vorbei und über Straße an der Eisenbahn und Goethestraße zur Gärtnerei fahren.