ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:52 Uhr

Steven Richter macht Dampf
Statt Saxdorf nun Zeischa: Neuer Schub fürs Bambusfest

 Steven Richter hat das Bambusfest aus Saxdorf nach Zeischa geholt und will es mit neuem Konzept richtig aufpeppen.
Steven Richter hat das Bambusfest aus Saxdorf nach Zeischa geholt und will es mit neuem Konzept richtig aufpeppen. FOTO: LR / Baumschule Richter / Graeff
Zeischa. Bambusfest, der Name verbindet sich mit dem Pfarrgarten Saxdorf. Doch nach dem Tod seiner Erschaffers Hanspeter Bethke und seines älter gewordenen Partners Karl-Heinz Zahn hat der dortige Förderverein zunächst Abstand von der Ausrichtung des Festes genommen. Und ist froh, dass Zeischas Baumschulgärtner Roland Graeff und sein Nachfolger Steven Richter das Fest in ihrer Baumschule weiterführen wollen. Von Frank Claus

Steven Richter macht jetzt richtig Dampf, verlängert das Fest am 17. und 18. August nicht nur auf zwei Tage, sondern holt sich auch zahlreiche Elbe-Elster-Unternehmen, die das Regionalsiegel tragen, mit ins Boot. Es soll eine kleine Leistungsschau regionaler Produkte und Dienstleistungen werden.

Der Baumschulgärtner sagt: „Natürlich werden wir auch Bambus im Angebot haben, aber eben auch jede Menge andere Gehölze, darunter viele Raritäten.“ Die Farben des Schmetterlingsflieder seien jetzt eine Augenweide, die Hortensien stünden in voller Pracht. Jetzt, so Steven Richter, sei der Zeitpunkt, sich zur Herbstbepflanzung zu informieren, sich Solitärgewächse in ihrer ganzen Pracht und ihrem Farbenspiel anzusehen.

Beide Tage werden mit einem Genuss- und Unterhaltungsangebot abgerundet.