ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:27 Uhr

Stadtrundgang und Dresden-Ausflug

Elsterwerda.. Auf Einladung von Anja Heinrich, stellvertretende Vorsitzende des CDU-Stadtverbandes Elsterwerda/Hohenleipisch und amtierende Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung, weilte am zurückliegenden Juliwochenende eine Delegation von 20 Gästen aus der Partnerstadt Vreden in Elsterwerda.

Während ihres viertägigen Aufenthaltes wurde die Region durch Anja Heinrich vorgestellt. In Begleitung zahlreicher Mitglieder des CDU-Stadtverbandes wurde den Gästen die Geschichte der Region als wirtschaftlicher und kultureller Teil Südbrandenburgs nahe gebracht. Die Elsterstadt hatte im Wandel der Zeit viele Gesichter. Die Elsterwerdaer Schriftstellerin des Buches „Als die Schornsteine noch rauchten“ , Margarete Noack, begleitete die Delegation auf einem Weg in die Historie der Stadt. Ebenfalls die Kleine Galerie stand auf dem Besuchsprogramm.
Die Bindung zum benachbarten Bundesland erfuhren die Vredener Gäste durch einen Besuch in Sachsens Metropole Dresden. Dort standen eine Schlössertour auf der Elbe, der Besuch des Grünen Gewölbes und eine Kutschfahrt durch Moritzburg auf dem Programm.
Dass Gastfreundschaft auch in Hohenleipisch groß geschrieben wird, davon konnten sich die Vredener bei einem Besuch in der Töpferei Lück und bei einem Waldspaziergang unter kompetenter Führung durch Siegfried Bräuer überzeugen.
Der CDU-Ortsverband Elsterwerda/Hohenleipisch pflegt seit Jahren einen engen Kontakt nach Vreden. Für das nächsten Frühjahr organisiert Anja Heinrich eine Fahrt nach Vreden, zu der nicht nur Mitglieder, sondern auch Bürger eingeladen sind. (red/pos)