ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:10 Uhr

SpVgg ist Oldie-Meister

Hallenfußball. Nach den F-Junioren und den Frauen haben nun auch die Altliga-Mannschaften des Fußballkreises ihren Hallenkreismeister ermittelt. In einem fairen Turnier setzte sich am Wochenende in Herzberg die Spielvereinigung aus Finsterwalde durch. Von Joachim Hartwig

Es war ein spannender Wettkampf auf gutem Niveau, der erfreulicherweise wieder mehr Zuschauer anzog, als es noch im vergangenen Jahr der Fall gewesen war. Sechs Mannschaften hatten sich in zwei Vorrundenturnieren für die Endrunde qualifiziert, in der über eine einfache Runde der Meister ausgespielt wurde.Die SpVgg Finsterwalde setzte sich recht souverän durch und gewann vier von fünf Spielen. Lediglich von Freileben trennte man sich 3:3 Unentschieden. Möglenz (2:4), Crinitz (0:2), Hertha Finsterwalde (1:4) und Fichtenberg (0:4) hatten hingegen teilweise deutlich das Nachsehen gegen den späteren Pokalsieger. Der sicherte sich schließlich mit 13 Punkten den Titel und war am Ende mit 17 Toren auch noch die beste Offensiv-Mannschaft des Turnieres. Nur sechs Gegentore bedeuteten ebenfalls das beste Resultat in den Abwehrreihen.

Hertha Finsterwalde wurde Zweiter, und hatte neben der Niederlage gegen die SpVgg weitere zwei Punkte beim 0:0 gegen Möglenz liegen gelassen. Die weiteren drei Spiele sahen die Herthaner als Sieger - und zwar mit 4:2 gegen Fichtenberg, 4:1 gegen Crinitz und mit 3:1 gegen Freileben.

Mit Crinitz kam ebenfalls eine Mannschaft aus dem Finsterwalder Altkreis auf Platz drei. Die Vorwärts-Elf hatte gegen die beiden Finsterwalder Mannschaften verloren und die weiteren drei Spiele gegen Freileben (2:0), Fichtenberg (2:0) und Möglenz (4:1) erfolgreich gestaltet.

Weiter spielten: Fichtenberg - Freileben 0:3, Möglenz - Fichtenberg 0:0, Freileben - Möglenz 3:0.

Als bester Torschütze wurde Steffen Meyer (SpVgg Finsterwalde) geehrt, der mit acht Treffern nahezu die Hälfte aller Tore seiner Mannschaft erzielt hatte.

Endstand Altliga-Hallenmeisterschaft:

1. SpVgg Finsterwalde 13 17:6

2. Hertha Finsterwalde 10 12:8

3. Vorwärts Crinitz 9 9:7

4. Freileben 7 10:8

5. Möglenz 2 3:11

6. Fichtenberg 1 2:13