| 02:39 Uhr

Wude beim ESV beste Torschützin

Elsterwerda. Einen überzeugenden 28:12 (15:4)-Sieg gegen die Frauen des HC Spreewald haben die Handballerinnen des Elsterwerdaer SV 94 in der Verbandsliga Süd gefeiert. Nach fast einem Monat Spielpause präsentierte sich der ESV stark in der Abwehr und bei den Kontern. red/jam

Die Gäste aus Lübben reisten allerdings mit nur sieben Spielerinnen an, sodass es in der 24. Spielminute bereits 12:3 für Elsterwerda stand. Gegen den Tabellenletzten hatte der ESV schon beim 26:16 in der Hinrunde leichtes Spiel. Auch diesmal konnten einige Kombinationen und Freiwurfvarianten ausprobiert werden.

Beide Torhüterinnen der ESV-Frauen zeigten zudem nahezu perfekte Reaktionsfähigkeiten und konnten alle Siebenmeter entschärfen. In Elsterwerdas Angriff präsentierte sich vor allem Jenny Wude sehr überzeugend, die mit acht Treffern beste Torschützin des Spiels war.

Elsterwerdaer SV: Huschka, Ritter - Fastert (3 Tore), Schurig, Mildner, Kunath, Naboka (4), Klaus (1), Walther (1), Wude (8), Hietzke (2), Zörner (7), Kaiser, Schlorf-Becker (2)