ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:40 Uhr

Wichtiges Turnier für Großkoschen

Großkoschen. Die Radballer von Bundesliga-Aufsteiger RSV Großkoschen bestreiten an diesem Samstag ihr zweites Punktspielturnier der neuen Saison. In Waldrems (Baden-Württemberg) geht es für Norman Tuppatsch und Tobias Kolba gegen vier direkte Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt. Lars Hartfelder / lrs1

Neben den Gastgebern sind der KSC Leipzig sowie RV Obernfeld I und II dabei. Spielbeginn ist um 14 Uhr.

Zum Auftakt hatte das Team vor einer Woche beim Turnier in Obernfeld bei Göttingen (Niedersachsen) ein Unentschieden erreicht sowie zwei Niederlagen kassiert und damit den ersten Zähler geholt. Im ersten Spiel gegen den deutschen Meister und WM-Dritten RMC Stein (Bayern) war der Bundesliga-Aufsteiger chancenlos. Am Ende stand eine klare 1:6-Niederlage. Danach lief es für Norman Tuppatsch und Tobias Kolba besser. Gegen RVI Ailingen (Bodensee) erkämpften sich die Lausitzer nach einem Rückstand durch zwei gute Standards noch ein Remis. "Das war ein wichtiger Punkt für uns, da Ailingen ein direkter Konkurrent im Kampf um den Klassenerhalt ist", zeigte sich Norman Tuppatsch durchaus zufrieden.

Im dritten Spiel gegen den Tabellenführer aus Gärtringen bei Stuttgart fehlte anfangs etwas die Konzentration. "Leider haben wir hier den Start komplett verschlafen und schon nach drei Minuten mit 1:4 zurückgelegen", so Tuppatsch selbstkritisch. Die Räschner kamen zwar gut zurück und 40 Sekunden vor Schluss noch auf 5:6 heran, doch das Risiko in der Endphase wurde nicht belohnt. Stattdessen kassierten sie den endgültigen K.o. zum 5:7.

Dennoch war es für Großkoschen ein durchaus guter Saisonauftakt, schließlich wurde gegen einen Mitkonkurrenten ein Unentschieden erkämpft.