ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:52 Uhr

Kegeln
Titelverteidiger Martin Exner gibt sich keine Blöße

Die Medaillengewinner der Kreiseinzelmeisterschaften im Kegeln: Der Zweitplatzierte Sven Seiffert, Titelträger Martin Exner und Bronzemedaillengewinner Michael Müller (v.l.).
Die Medaillengewinner der Kreiseinzelmeisterschaften im Kegeln: Der Zweitplatzierte Sven Seiffert, Titelträger Martin Exner und Bronzemedaillengewinner Michael Müller (v.l.). FOTO: Dieter Müller
Beyern. Kreiseinzelmeisterschaften im Classic-Kegeln in Beyern.

Die besten Kegelsportler aus Elbe-Elster trafen sich  zu ihren Kreismeisterschaften im Classic-Kegeln auf der bestens vorbereiteten Bahnanlage des SV „Frieden“ Beyern. Das erste Achtungszeichen setzte Eric Buchwald aus Beyern mit 530 Holz. Damit lag er lange in Führung, ehe sich die Bundesligakegler aus Elsterwerda, allen voran Martin Exner als Titelverteidiger mit 555 Holz, an die Spitze setzten. Dazu gesellten sich Hendrik Prinz 553 und Martin Raspe 552 aus Bad Liebenwerda.

Ein spannendes Finale für den zweiten Tag war damit vorprogrammiert. Hier war es dann Lokalmatador Michel Müller, der mit 553 den Titelkampf noch lange nicht aufgab, und am Ende den dritten Platz belegte. Sven Seifert aus Elsterwerda schob sich mit der letzten Kugel dann Müller noch vorbei und erkämpfte den zweiten Platz. Auch Markus Raspe aus Bad Liebenwerda freute sich über Platz vier, denn er reichte noch für die Qualifikation zu den Landesmeisterschaften. Aber alle konnten gegen das dominante Spiel von Exner nichts ausrichten. Mit dem Bestwert von 575 Holz konnte er einen überlegenen Sieg einfahren.

Ergebnis: 1. Martin Exner (Lok Elsterwerda) 1130, 2. Sven Seifert (Lok Elsterwerda) 1078, 3. Michael Müller (SV „Frieden“ Beyern) 1074, 4. Marcus Raspe (KC Bad Liebenwerda) 1058, 5. Jörg Opitz (Lok Falkenberg) 1036, 6. Paul Meier (Lok Elsterwerda) 1035, 7. Hendrik Prinz (KC Bad Liebenwerda) 1034, 8. Sven Thron (SV „Frieden“ Beyern) 1030