| 02:38 Uhr

Talente spielen sich ins Allstar-Team

Sie haben Eindruck hinterlassen. Das Allstar-Team der Altersklasse 10.
Sie haben Eindruck hinterlassen. Das Allstar-Team der Altersklasse 10. FOTO: Wolf
Hosena. Unter sehr guten Bedingungen fand auf dem Sportplatz in Hosena das erste Sichtungsturnier (AK 9, 10 und 11) im Fußballkreis Südbrandenburg statt. Ausrichter war der DFB-Stützpunkt (STP) Senftenberg in Zusammenarbeit mit dem Fußballkreis. Martin Wolf

Bei den Spielen ging es für die Akteure zweitrangig um die Platzierung der Mannschaft, sondern hauptsächlich um die Wahl ins jeweilige All-Star-Team, das sich aus einem Torwart und sechs Feldspielern zusammensetzte. Aus diesem Grund wurden neben den jeweiligen Trainern, zusätzlich Sichter mit einer entsprechenden Trainer-Lizenz eingeladen, um die besten Spieler dieses Tages ermitteln zu können.

Das Turnier der AK 11 wurde mit vier Mannschaften ausgetragen. Neben den Teams aus Schlieben, Lübbenau und Senftenberg stellte sich die gastgebende D-Junioren-Mannschaft der SpG Hosena/Hohenbocka/Peickwitz der schweren Aufgabe, sich mit den besten Spielern des Jahrganges zu messen. Ins All-Star-Team der AK 11 wurden gewählt: Ioannis Bairaktarov, Ole Nothing (beide Brieske Senftenberg), Leonhardt Kotte (FC Bad Liebenwerda), Kevin Schade (FSV Doberlug-Kirchhain), Maximilian Kummer (FC Bad Liebenwerda), Ivo Michligk (Rot-Weiß Luckau), Dawin Mathow (Goyatzer SV).

Das Turnier der AK 10 konnte mit fünf Mannschaften ausgetragen werden. Neben Schlieben, Lübbenau und Senftenberg nahm der Kreismeister der E-Junioren (VfB Hohenleipisch) sowie eine Vertretung vom Stützpunkt Hoyerswerda/Kamenz teil. Ins All-Star-Team AK 10 wurden gewählt: Jonah Willecke (FSV Doberlug-Kirchhain), Malte Dick, Anton Ludwig (beide Brieske Senftenberg), Arne Seemann (Grün-Weiß Lübben), Luis Pohlenz, Felix Kniesche (beide VfB Hohenleipisch), Fabius Göpfert (Budissa Bautzen). Besonders erwähnenswert ist die Leistung von Felix Kniesche und Luis Pohlenz, welche sich als 2007er-Jahrgang einen Platz im All-Star-Team sichern konnten.

Beim Turnier der AK 9 meldeten sich im Vorfeld rund 50 Kinder an. Diese wurde in sechs Mannschaften aufgeteilt, getrennt nach Vereinszugehörigkeit sowie in Anpassung ihrer Spielposition. Weiterhin wurden sechs "fremde" Lizenz-Trainer aus dem Umkreis DFB-Stützpunkt Senftenberg gefunden, welche die gemischten Mannschaften während des Turniers betreuten. Somit war es für alle Spieler eine große Herausforderung, sich mit fremden Mitspielern und einem fremden Trainer bestmöglich zu präsentieren.

Am besten gelang dies und somit ins All-Star-Team der AK 9 gewählt wurden: Yannik Mrose (SV Blau-Weiß Lubolz), Lennox Struck (Alemannia Altdöbern), Constantin Schult (SV Blau-Weiß Lubolz), Gerrit Becker, Lukas Schmidt, Nico Budich, Leander Manshen (alle Brieske Senftenberg).

Nach der gelungenen Premiere soll es eine Neuauflage im nächsten Jahr geben, so die Veranstalter in ihrem Fazit. Ziel sollte es sein, das Sichtungsturnier zu einem festen Bestandteil des Fußballkreises zu integrieren.