ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:45 Uhr

Handball
Starker Kampfgeist sichert Plessa erneuten Heimerfolg

Ortrander Gegenwehr in Landesliga reicht nicht aus.

Handball-Landesliga Männer HV Grün-Weiß Plessa – SV Eintracht Ortrand 24:18 (13:9). Der HVP bestimmte von Beginn an das Spiel und versuchte, durch einen „schnellen Ball“ zum Torerfolg zu gelangen. Nach zwölf Minuten legte man bereits ein 7:3 vor. Ein Grund für die wenigen Gegentore war die gelungene 5-1-Abwehrformation des Gastgebers, die es der Eintracht nicht ermöglichte, ihr Aufbauspiel zur Entfaltung zu bringen. Daraus resultierten einige Ballverluste oder unvorbereitete Torabschlüsse, welche die HVP-Männer zu Kontertoren nutzten. Die erarbeitete Vier-Tore-Führung wurde bis zur Halbzeitpause aufrecht gehalten, wobei die Chance auf einen höheren Vorsprung möglich war.

Die zweite Hälfte knüpfte an die vorherigen Spielminuten an, denn die Grün-Weißen starteten direkt wieder mit einem Ballgewinn und dem 14. Treffer. Das recht variable Angriffsspiel des HVP ließ eine zwischenzeitliche Führung von sieben Toren zu (47. Min. 20:13). Eine sichere Grundlage für diesen Spielstand stellte die souveräne Abwehr im Zusammenhang mit einer überdurchschnittlichen Torwartleistung dar. Die Ortrander ließen nichts unversucht und brachten sogar den siebten Feldspieler. Der Kampfeswille der Plessaer überstieg allerdings den der Gäste, und somit konnte man sich den zweiten Heimsieg in Folge sichern mit einem Endstand von 24:18.

HV Plessa: Tom Hauwetter, Jens Horn (beide TW); Andre Pötsch (5); Sebastian Haupt (5/1); Mario Gärtner (3); Lukas Alkier; Felix Kohl (2/1); Robert Strehlow; Stefan Lang (5/4); Benjamin Hoyer (4)