ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:49 Uhr

Volleyball
Starke Leistung nach Stotterstart

Elsterwerda. Die Elsterwerdaer Volleyballer vom SV 94 fahren in Erkner zwei Siege ein.

 Das zweite Landkreisderby der Elsterwerdaer Volleyballer gegen VSG Fortuna Finsterwalde fand am Berliner Ring statt. Finsterwalde war mit nur sechs Spielern angereist, spielte im ersten Satz seine Möglichkeiten unbekümmert aus und ließ den ESV lange schlecht aussehen. Bei 11:18 drohte sogar eine sehr hohe Satzniederlage. Mit zunehmender Spielzeit wurde das Spiel des ESV runder. Bei 23:23 war man dran, bei 23:24 gab es überraschende Sichtweisen bei der Bewertung der letzten Spielsituation und es hieß 0:1. Ab Beginn des zweiten Abschnittes änderte sich das Bild. Das Feldabwehrverhalten war deutlich besser eingestellt. In drei weiteren „humorlosen“ Sätzen holte sich der ESV den ersten Dreier (-15; -17; -15).

Der gastgebende Tabellenletzte Erkner drehte ein 0:2 anschließend auf einen 3:2-Sieg gegen Finsterwalde.

Der Gastgeber hatte jetzt Lust auf Punkte gesammelt, traf aber auf einen leicht umgestellten Tabellenführer aus Elsterwerda, der nichts anbrennen ließ: 25:14. Im zweiten Abschnitt war es enger, auch weil Erkner das Risiko erhöhte. Ein direkter Aufschlagpunkt zum 25:21 beendete den Satz. Sehr konzentriert nutzten die Gäste jetzt ihre Möglichkeiten und holten mit 25:10 einen klaren 3:0-Erfolg.

Vorschau: Bereits in der kommenden Woche, Samstag dem 23. Februar, ab ca. 12.30 Uhr in der alten Turnhalle des Elsterschloss-Gymnasiums, wird der Elsterwerdaer SV 94 seinen letzten Heimauftritt der Saison absolvieren. Mit Wildau und Fürstenwalde kommen zwei altbekannte  Teams nach Elsterwerda. Für den Gastgeber und Tabellenführer geht es in die letzten fünf Spiele. Für einen kleinen Imbiss ist wie immer gesorgt.